Technische Aspekte der Homepage - einige Hinweise

Die Homepage muss einwandfrei funktionieren. Dazu gehört, dass die technische Funktionalität einwandfrei ist (keine Fehlermeldungen, intakte Linkstruktur).

Außerdem sind die Besucher mit unterschiedlich schnellen Verbindungen unterwegs, und nicht jeder Surfer hat eine DSL Standleitung. Der Anteil hängt definitiv von der Zielgruppe ab. Grundsätzlich sollten aber auch Benutzer eines Modems in der Lage sein, die Seiten in vertretbarer Geschwindigkeit aufzurufen, auch wenn deren Anzahl ständig abnimmt.

Somit sollte die Homepage schnell geladen werden können. Dazu müssen die Dateien möglichst kompakt sein. Insbesondere lässt sich auch durch eine geeignete Bildoptimierung viel Speicherplatz sparen. Hier kann mit der händischen Optimierung der Bilder gegenüber der automatisierten Komprimierung viel herausgeholt werden. Der Aufwand ist höher, aber lohnend.

Weiterhin sollte man auf Frames verzichten. Frames haben Vorteile, die im Bereich Ladezeiten und Änderungsaufwand liegen. Im Endeffekt sind Frames unter Suchmaschinenaspekten jedoch äußerst problematisch und zu vermeiden.

Flash als Intro sieht manchmal nett aus, nervt aber die meisten Besucher. Außerdem gibt es tatsächlich Seiten, die - ohne Browser Plug Inn für Flash - gar nicht erst starten. Herzlichen Glückwunsch! Ein anderer Aspekt besteht darin, dass Suchmaschinen mit Flash Seiten (als HTML Ersatz) nicht klarkommen.

Noch ein Hinweis: Der billigste Hoster ist nicht immer der beste. Wenn der Webserver zu langsam ist, nervt es die Besucher. Außerdem merken es die Suchmaschinen. Kommt es darüber hinaus häufiger zu Time-outs, haben auch diese Fehlermeldungen Auswirkungen.